Ärzte Zeitung, 04.09.2007

Triptan lindert Kopfweh - nicht nur bei Migräne

LOS ANGELES (mut). Zolmitriptan als Nasenspray eignet sich auch gut für Patienten mit Clusterkopfschmerz. In einer US-Studie ließen sich die Beschwerden damit innerhalb von 30 Minuten deutlich lindern.

In der Studie nahmen 52 Patienten das Präparat (in Deutschland als AscoTop® erhältlich) oder Placebo bei Attacken mit Clusterkopfschmerzen ein. Die Wirkung wurde jeweils nach 30 Minuten überprüft, insgesamt wurden 151 Attacken der Patienten ausgewertet.

Das Ergebnis: Mit Placebo ging der Wert auf einer Fünf-Punkte-Kopfschmerzskala im Schnitt um 30 Prozent zurück, mit 5 mg Zolmitriptan waren es 50 Prozent, und mit 10 mg der Arznei gingen die Schmerzen um fast zwei Drittel zurück (63 Prozent). Mit der 10-mg-Dosierung war bereits nach zehn Minuten eine deutliche Schmerzreduktion im Vergleich zu Placebo nachweisbar. Über die Studie haben jetzt US-Forscher aus Los Angeles in der Fachzeitschrift Neurology berichtet (69, 2007, 821).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sterberate sinkt

Seit 1988 wurden in der EU Millionen Todesfälle vermieden, weil Krebs verhindert oder früh erkannt und geheilt werden konnte. Obwohl die Sterberate insgesamt sinkt, sind Forscher vor allem bei Frauen alarmiert. mehr »

Gericht verwehrt Witwe das Sperma ihres Mannes

Ein Paar wünscht sich sehnlichst ein Kind. Weil es nicht klappt, setzt es auf künstliche Befruchtung. Doch dann stirbt der Ehemann nach einer Herztransplantation. Hat seine Witwe nach seinem Tod Anspruch auf sein Sperma? mehr »

Warum Hauptmann nicht gegen Gassen antritt

12.53 hDer saarländische KV-Chef Dr. Gunter Hauptmann wird nicht für den KBV-Vorsitz kandidieren. Der Grund: Ein Neuanfang sei nicht realistisch. mehr »