Ärzte Zeitung online, 20.08.2008

Mehr als die Hälfte der Deutschen hat regelmäßig Kopfschmerzen

BERLIN (dpa). Mehr als die Hälfte aller Menschen in Deutschland leidet regelmäßig unter Kopfschmerzen. Knapp 40 Prozent der Erwachsenen kämpfe immer wieder mit sogenannten Spannungskopfschmerzen, teilte das Forum Schmerz mit.

Weitere 10 Prozent der Männer und Frauen leiden unter der mit wesentlich stärkeren gesundheitlichen Einschränkungen verbundenen Migräne. Besorgniserregend ist zudem die steigende Zahl der betroffenen Kinder und Jugendlichen. So kennen laut der Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft bereits mehr als ein Drittel aller Teenager die Qual der wiederkehrenden Kopfschmerzen.

Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation WHO fehlen wegen Migräne weltweit jeden Tag etwa 600 000 Menschen am Arbeitsplatz oder in der Schule. Die Fehlzeiten und der Verlust an Produktivität verursachen demnach Kosten von 27 Milliarden Euro jährlich.

Zur besseren Aufklärung über die verschiedenen Kopfschmerzformen organisieren Apotheken, Selbsthilfegruppen und das Deutsche Grüne Kreuz am 5. September den Deutschen Kopfschmerztag.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »