Ärzte Zeitung, 03.03.2005

Telefonische Beratung zum Rückenschmerz

MARBURG (ddp). Mehr als die Hälfte aller Bundesbürger leidet gelegentlich an Schmerzen im Rücken.

Wie eine erfolgreiche Schmerztherapie bei Rückenleiden in der Praxis aussieht, welche unerwünschten Wirkungen zu befürchten sind und wo Betroffene Hilfe bekommen, darüber informiert eine kostenlose Telefonberatung zum Tag der Rückengesundheit.

Interessierte können am Dienstag, dem 15. März von 16.00 bis 18.00 Uhr unter der kostenlosen Rufnummer 08 00/01 12 11 5 ihre Fragen an Schmerzexperten des Deutschen Grünen Kreuzes richten.

Topics
Schlagworte
Rückenschmerzen (467)
Krankheiten
Schmerzen (4228)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »