Ärzte Zeitung, 02.02.2006

BUCHTIP

Sport trotz Rückenschmerz

Die allgemein bekannte Volksweisheit "Sport ist Mord" birgt doch ein Fünkchen Wahrheit in sich. Denn nicht jede sportliche Betätigung ist gesund. So können unphysiologische Bewegungen etwa beim Squash, die permanent wiederholt werden, Schäden am Bewegungsapparat anrichten.

Wer mehr darüber wissen möchte, sollte sich in das Buch "Wirbelsäule und Sport" vertiefen. Professor Jürgen Krämer, Dr. Andreas Wilcke und Dr. Robert Krämer erläutern zunächst die Grundlagen von Anatomie und Biomechanik. Anschließend werden verschiedene Wirbelsäulenkrankheiten, zum Beispiel Bandscheiben-Erkrankungen, mit Definition, Pathogenese und Therapie kompakt und übersichtlich dargestellt.

Viele Originalbilder, Schema-Zeichnungen und Tabellen ergänzen das tiefere Verständnis. Kleine, grau unterlegte Kästen fassen zudem die wichtigsten Aspekte nochmals zusammen.

Der Leser erfährt, wie er seine Patienten mit Wirbelsäulenbeschwerden individuell beraten kann. Dabei werden Patienten jeder Altersgruppe, mit angeborenen Fehlbildungen und auch Leistungssportler mit Rückenschmerzen berücksichtigt. (cin)

Jürgen Krämer, Andreas Wilcke, Robert Krämer: Wirbelsäule und Sport, Deutscher Ärzte-Verlag, Köln 2005. 215 Seiten, 39,95 Euro. ISBN 3-7691-1198-2

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »