1. Galenus-Preis 2016: Raxone® für verbesserten Visus bei Leberscher Optikus-Neuropathie

[20.05.2016] Idebenon (Raxone®) von Santhera Pharmaceuticals ist das erste Medikament, das zur Therapie von Patienten mit Leberscher Hereditärer Optikus-Neuropathie zugelassen wurde. Es führt zur Besserung der Sehschärfe und des Farbkontrastsehens und kann so den Visusverlust aufhalten. mehr»

2. Pilotstudie zeigt: Stammzellen stoppen Myasthenia gravis

[19.05.2016] Mit autologen Stammzellen können Ärzte Myasthenia-gravis-Patienten helfen, die sonst auf nichts mehr ansprechen: In einer kleinen Pilotstudie gelangten alle Patienten in Remission. mehr»

3. Zulassung: Neue Option für Patienten mit Hämophilie B

[18.05.2016] Albutrepenoncog alfa (Idelvion®) hat die Zulassung der Europäischen Kommission für die Behandlung und Prophylaxe von Blutungen bei Patienten mit Hämophilie B (kongenitaler Faktor-IX-Mangel) erhalten. Das gibt das Unternehmen CSL Behring bekannt. mehr»

4. Galenus-Preis 2016: 15 Bewerber gehen ins Rennen

[12.05.2016] Herausragende Arzneimittel-Innovationen werden in Deutschland jedes Jahr mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis gewürdigt. In diesem Jahr liegen 15 Bewerbungen vor. mehr»

5. Orphan Drugs: Eine Nische mit Blockbusterpotenzial

[09.05.2016] Über 7000 Seltene Erkrankungen gibt es laut EU-Definition. Für die "Waisen der Medizin" wird viel getan, und der Bedarf nach neuen Wirkstoffen ist groß. Ein Milliarden-Markt. mehr»

6. Transition: Probleme bis weit ins Erwachsenenalter hinein

[29.04.2016] Fortschritte in der Therapie führen dazu, dass immer mehr Patienten mit seltenen Krankheiten das Erwachsenenalter erreichen. Die Erwachsenenmedizin ist darauf nicht vorbereitet. mehr»

7. Gentherapie: Defekte Gene besser reparieren, statt sie zu ersetzen?

[29.04.2016] Wegen einer Studie mit Todesfällen vor sieben Jahren ist die Gentherapie kürzlich wieder negativ in die Schlagzeilen geraten. Heutige Gentherapien gelten als sicherer. Statt mit Virus-Genfähren wird zudem auch die Therapie mit Gen-Scheren erwogen. mehr»

8. Ehrung: Preis für Forschung zu idiopathischen Myopathien

[28.04.2016] Der Neurologe Dr. Tobias Ruck von der Uni Münster hat nachgewiesen, dass der Zellrezeptor NKG2D maßgeblich an der Entstehung von idiopathischen entzündlichen Myopathien (IIM) beteiligt ist. mehr»

9. Termin: "Tag der Immunologie" am 29. April

[26.04.2016] Am 29. April, dem weltweit ausgerufenen "Tag der Immunologie" wird auf Erkrankungen des Immunsystems und davon Betroffene aufmerksam gemacht. mehr»

10. Forschung: Erfolg bei Rasmussen-Enzephalitis

[26.04.2016] Forscher der Uni Münster haben die biochemische und genetische Zusammensetzung der zytotoxischen CD8-T-Zellen entschlüsselt, die vermutlich die Rasmussen-Enzephalitis (RE) auslösen (Nature Communications 201 mehr»