Ärzte Zeitung, 16.01.2007

Kollagen-Präparat steigert Kraft bei Gonarthrose

BERLIN (ner). Bei leichter Gonarthrose bessern sich bei regelmäßiger Einnahme von Kollagen-Hydrolysat Gelenkbeweglichkeit und Kraftübertragung. Das ergab eine Placebo-kontrollierte US-Studie.

Am Studienende hatte etwa die Kraftübertragung in der Kollagen-Hydrolysat-Gruppe signifikant im Vergleich zur Kontroll-Gruppe zugenommen. 250 übergewichtige Patienten mit leichter Gonarthrose nahmen 14 Wochen lang täglich 10 g Kollagen-Hydrolysat oder Placebo ein sowie zusätzlich 300 mg Kalzium und 60 mg Vitamin C. Zu Studienbeginn und am Studienende wurden Parameter wie Kraftübertragung gemessen. Für die Messung mussten die Patienten auf einer Spezialmaschine so stark wie möglich treten.

Die Studie bestätigt Daten vorausgegangener Studien mit mehr als 2000 Patienten, wie Klaus Flechsenhaar von Gelita beim Orthopädie- und Unfallchirurgie-Kongress in Berlin sagte. Danach linderte das Nahrungsergänzungsmittel Kollagen-Hydrolysat (etwa CH-Alpha®) nach dreimonatiger Einnahme Arthrose-Schmerzen, reduzierte den Schmerzmittelverbrauch und förderte die Gelenkbeweglichkeit.

Erklärt wird der Effekt mit einer verbesserten Knorpelbiochemie durch vermehrte Kollagen-II-Synthese. Womöglich gebe es auch positive Veränderungen an den Sehnen, so Flechsenhaar. Eine Erklärung für die vermehrte Kraftentwicklung gibt es allerdings noch nicht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So schädlich fürs Herz wie Cholesterin

Depressionen steigern bei Männern das Risiko fürs Herz ähnlich stark wie hohe Cholesterinwerte oder Fettleibigkeit. Das ergab eine aktuelle Analyse der KORA-Studie. mehr »

Den Berg im eigenen Tempo erklimmen

Medizinstudentin Solveig Mosthaf fühlt sich im Studium manchmal, als würde sie einen steilen Berg hinauf kraxeln. Sie wünscht sich mehr Planungsfreiheit – und die Möglichkeit, eigene Wege zu gehen. mehr »

Positive HPV-Serologie bringt bessere Prognose

Bei Patienten mit Kopf-Hals-Tumor ist eine positive HPV-16-Serologie mit einem verbesserten Überleben assoziiert. Das bestätigt jetzt eine US-Studie. Demnach liegt die Wahrscheinlichkeit für ein Fünf-Jahres-Überleben sogar 67 Prozent höher. mehr »