Ärzte Zeitung, 12.05.2009

Adipöse brauchen eher neue Knie und Hüften

MELBOURNE (hub). Sowohl ein hoher BMI als auch ein hoher Körperfettanteil erhöhen die Notwendigkeit eines Knie- oder Hüftgelenkersatzes auf das Drei- bis Vierfache. Das hat eine Studie mit über 30 000 Teilnehmern ergeben (Arthr Res Ther 11, 2009,1).

Auch der Bauchumfang und das Verhältnis von Hüft- zu Bauchumfang waren mit häufigerem Gelenkersatz verbunden. Außer mechanischen Belastungen gehen also auch metabolische Mechanismen der Adipositas auf Hüfte und Knie.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »