Ärzte Zeitung online, 15.10.2010

Patienteninformation Gonarthrose

Fast 17 Millionen Menschen in Deutschland leiden an Arthrose. Bei jedem vierten sind die Knie betroffen. Das tückische einer Arthrose: Sie beginnt schleichend und ist vor allem zu Beginn nahezu symptomfrei. In dieser Phase der Erkrankung ist die Knorpelschicht zwar noch unbeschädigt, aber die Elastizität und die Erholungsfähigkeit des Knorpels lassen bereits nach.

Adipositas zu vermeiden, ist einer der wichtigsten Faktoren zur Arthroseprävention. In Studien wurde zudem beobachtet, dass sich bei Patienten mit Arthrose die Symptome bessern, wenn sie abnehmen. Dabei wirkte das Abspecken nicht nur auf arthrotisch veränderte Kniegelenke positiv, sondern auch auf arthrotisch veränderte Fingergelenke. Der positive Effekt liegt somit weniger am Verlust von Körpergewicht, sondern vielmehr am Verlust von Körperfett, wodurch die Zytokinausschüttung vermindert wird.

Muskeln wirken stabilisierend auf Gelenke. Das gilt besonders für das Kniegelenk. Der Vorteil: Muskelaufbau wirkt schnell und trotz möglichen Übergewichts. Kniebandagen stabilisieren das Gelenk ebenfalls. Richtig verordnet sind sie GKV-Leistung.

Für Interessierte
    PDF downloaden
Gonarthrose!
 
Exklusiv für Ärzte und Apotheker


Die »Ärzte Zeitung« bietet exklusiv für Ärzte und Apotheker einen besonderen Service zum Thema Gonarthrose.

Sie können Informationen für Ihre betroffenen Patienten sowie fürs Wartezimmer oder zur Auslage in der Apotheke ausdrucken, die Sie personalisieren können »

 
PDF personalisieren     
 Informationen personalisieren » Das Plakat  zum Thema Gonarthrose lag der Ärzte Zeitung am 15.10.2010 bei

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

"Fehler passieren, auch in der Medizin. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass Patienten durch einen Behandlungsfehler zu Schaden kommen, ist extrem gering." So lautete das Fazit von Dr. Andreas Crusius bei der Vorstellung der Behandlungsfehlerstatistik. mehr »

Naturvolk mit erstaunlich gesunden Gefäßen

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »