Ärzte Zeitung, 21.02.2011

Abspecken lindert Arthrose in den Knien

SAN DIEGO (eis). Massives Abspecken lindert bei Adipositas auch eine Arthrose in den Knien. Das haben US-Forscher in einer Studie mit 24 Betroffenen belegt (vorgestellt beim American Orthopaedic Society for Sports Medicine Specialty Day).

Die Patienten im Alter von 30 bis 67 Jahren hatten alle eine im Röntgenbild bestätigte Arthrose. Nach Adipositas-Chirurgie verloren sie im Mittel 26 kg Gewicht. Sechs und zwölf Monate nach dem Eingriff wurden die Symptome in den Knien mit einer Skala beurteilt.

Bei jedem Einzelnen seien die Schmerzen ohne weitere Medikamente deutlich gelindert gewesen, so die Forscher.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »

Frühe ART wirkt protektiv

Die frühe antiretrovirale Therapie (ART) schützt HIV-Patienten vor schweren bakteriellen Infektionen. mehr »