Rheuma

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Reaktive Arthritis: Pathogenese – Diagnose – Therapie

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 15.09.2004

BUCHTIP

Richtig an der Hand operieren

Viele operative Eingriffe an der Hand werden in Deutschland nicht von spezialisierten Handchirurgen vorgenommen, obwohl sie erhebliche Risiken für die künftige Handfunktion bergen. In dem Manual "Orthopädische Handchirurgie" möchte der Heidelberger Handchirurg Professor Abdul Kader Martini seine mehr als 30jährige Erfahrung weitergeben. Dabei hat er ausschließlich häufig vorkommende Eingriffe und bewährte Verfahren ausgewählt. Die Traumatologie wurde ausgeklammert.

In übersichtlichen und kurz gehaltenen Abschnitten schildert Martini das Operationsprinzip und erläutert die Operationstechnik Schritt für Schritt, ergänzt durch viele Zeichnungen. In Kommentaren gibt er jeweils seine persönlichen Erfahrungen weiter. Zusätzlich schildert Martini alternative Vorgehensweisen zum bevorzugten Vorgehen.

Zu jedem Abschnitt gibt es weiterführende Literaturhinweise. Im Allgemeinen Teil werden unter anderem die üblichen anästhesiologischen Verfahren dargestellt, die Prinzipien der Blutleere und Blutsperre und es gibt Hinweise für die postoperative Versorgung. (ner)

Martini, Abdul Kader: Orthopädische Handchirurgie, Steinkopff Verlag Darmstadt 2004, 233 Seiten, Preis: 79,95 Euro, ISBN 3-7985-1411-9

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »