Ärzte Zeitung, 14.02.2005

Endoprothetik - Infos ab Mitte März im Web

NEU-ISENBURG (eb). Informationen zu Arthrose und zu Therapieoptionen, speziell der Endoprothetik, gibt es demnächst im Internet unter www.endoportal.de. Offizieller Start ist der 14. März. Hier werden Ärzte und Patienten online anonym und unverbindlich direkt Kontakt miteinander aufnehmen können - auch unmittelbar in ihrer Region. Durch diese Möglichkeit können Ängste und Hemmnisse etwa gegen eine bevorstehende Op gemindert werden.

Der Web-Auftritt ist Teil der Arbeit eines orthopädisch-chirurgischen Netzwerkes, dessen Mitglieder auf den Bereich des künstlichen Gelenkersatzes spezialisiert sind.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »