Ärzte Zeitung, 13.10.2005

Wie weit ist es bis zum nächsten Arthroskopeur?

Suchmaske im Internet

FRANKFURT AM MAIN (ner). Wo in der Nähe ein erfahrener Arthroskopeur zu finden ist, etwa für minimal-invasive Knie-, Schulter- oder Sprunggelenkseingriffe, kann man demnächst auf der Webseite der Deutschsprachigen Arbeitsgemeinschaft für Arthroskopie (AGA) erfahren.

Die Organisation hat zwei Qualitätsbezeichnungen eingeführt, die, so hofft man, künftig bundesweit geführt werden dürfen. Derzeit böten eine unbekannte Zahl von klinischen und niedergelassenen Ärzten arthroskopische Diagnostik und Therapie an, sagte Professor Philipp Lobenhoffer beim Jahreskongreß der Arbeitsgemeinschaft in Frankfurt am Main.

Oft sei nicht erkennbar, wie erfahren und spezialisiert der jeweilige Arzt sei. Deshalb hat die Arbeitsgemeinschaft die Bezeichnungen "AGA-Arthroskopeur" und "GA-Instruktor" geschaffen, die in Bayern und Niedersachsen bereits geführt werden dürfen.

Mindestens 250 Operationen werden vorausgesetzt

Voraussetzung für die Verleihung der Bezeichnung "AGA-Arthroskopeur" sind nach Lobenhoffers Angaben abgeschlossene Arthroskopiekurse und Weiterbildungen, inklusive Hospitationen bei erfahrenen Arthroskopeuren. Es müssen mindestens 250 arthroskopische Operationen selbständig vorgenommen worden sein.

Beim "AGA-Instruktor" sind es 500 Operationen als Voraussetzung, darunter mindestens 100 aufwendige Rekonstruktionen. Außerdem muß der Instruktor lehrend und wissenschaftlich tätig sein.

Entsprechend qualifizierte Ärzte kann man auf der AGA-Internetseite nach Name und Ort suchen. Infos unter: www.aga-online.de, und zwar unter der Rubrik "Instruktor & Arthroskopeur"

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Diese Videos sollten Sie unbedingt sehen

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag weiterhin

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »