Ärzte Zeitung, 15.11.2005

Daumenschmerz durch iPods

Britische Ärzte warnen vor Gelenkschäden

LONDON (dpa). Der millionenfach verkaufte MP3-Player iPod von Apple und seine vielen Nachahmermodelle bedrohen die Daumen junger Musikfans, warnen britische Ärzte.

Zum Auswählen der Songs auf dem Player muß man eine Art Steuerrad drehen. "Das Rad mit dem Daumen zu bewegen, ist eine absolut unnatürliche Bewegung und kann das Gelenk schädigen", sagt etwa Carl Irwin von der britischen Chiropraktiker-Vereinigung.

"Das kann chronische Daumen- und Ellbogenschmerzen verursachen." Man sollte den Player, wie auch Mobiltelefone, immer mit beiden Händen bedienen, rät der Arzt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »