Ärzte Zeitung, 08.09.2006

Punkten mit Gelenkschmerz, Reflux und Weltraum-Medizin

Pri-Med-Fortbildungstag am 27. September in Hamburg / CME-zertifizierte Vorträge von Teams aus Praktikern und forschenden Spezialisten

HAMBURG (skh). Am 27. September findet in Hamburg der dritte Pri-Med-Fortbildungstag statt. Auf dem Programm stehen Gelenkschmerz, Psoriasis, Reflux, Angststörungen und Diabetes. Astronaut Professor Ulf Merbold berichtet über medizinische Experimente im Weltraum. Die Teilnahme ist kostenlos, zwölf CME-Punkte sind beantragt.

Am ersten deutschen Pri-Med-Fortbildungstag in Frankfurt am Main nahmen 636 Kollegen teil. Foto: ts

Pri-Med ist einer der weltweit führenden Anbieter von interaktiven Fortbildungen für Hausärzte und Internisten und bietet seit diesem Jahr auch Fortbildungstage in Deutschland an. Die "Ärzte Zeitung" ist Medienpartner. Zwei Veranstaltungen in Frankfurt am Main und Essen wurden positiv aufgenommen. 95 Prozent der teilnehmenden Ärzte hielten die Themen für praxisrelevant (die "Ärzte Zeitung" berichtete).

Auch nach Hamburg hat Pri-Med zu jedem Fortbildungsthema einen niedergelassenen Praktiker und einen Spezialisten aus der Forschung eingeladen. Dieses Konzept gewährleistet die Praxisrelevanz und Aktualität der Fortbildung. Im Anschluß an die Vorträge werden die Referenten Fragen von Kollegen beantworten. Über Strategien in Diagnostik und Therapie bei Gelenkschmerz etwa werden Privatdozentin Andrea Rubbert-Ruth von der Rheumatologischen Universitätsklinik Köln und Monika Antons, niedergelassene Rheumatologin aus Köln, sprechen. Außerdem gibt es anonyme elektronische Abstimmungen (TED) etwa zu Fragen über Therapien.

Das Programm beginnt um 9.00 Uhr und klingt gegen 18.00 Uhr aus; für das leibliche Wohl ist gesorgt. Tagungspräsident ist Dr. Ellis Huber, Vorstandsmitglied des paritätischen Landesverbandes Berlin und ehemals Präsident der Ärztekammer Berlin.

Als Gastredner konnte zudem Professor Ulf Merbold, der erste deutsche Astronaut, gewonnen werden. Er wird über spannende medizinische Experimente im Weltall berichten.

Weitere Fortbildungstage gibt es am 25. Oktober in Berlin und am 1. November in München; die Teilnahme ist ebenfalls kostenlos. Und: Wer 2006 an einem Fortbildungstag teilnimmt, kann sich exklusiv vor Ort die kostenlose Teilnahme an einer der Veranstaltungen im nächsten Jahr sichern.

Weitere Infos und Anmeldung:
Pri-Med Updates, Bettinastr. 35-37, 60325 Frankfurt am Main, Tel.: 0 18 05 - 873 283, Fax: - 000 979 (jeweils 12 Cent pro Minute aus dem deutschen Festnetz), E-Mail: Anmeldung@Pri-MedUpdates.de oder per Internet unter www.Pri-Med.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »

Frühe ART wirkt protektiv

Die frühe antiretrovirale Therapie (ART) schützt HIV-Patienten vor schweren bakteriellen Infektionen. mehr »