Rheuma

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Reaktive Arthritis: Pathogenese – Diagnose – Therapie

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung online, 23.01.2009

Erste Studie mit embryonalen Stammzellen an Gelähmten in USA

NEW YORK (dpa). Nach Jahren der Zurückhaltung gegenüber Versuchen mit embryonalen Stammzellen hat die zuständige US-Behörde eine Studie mit diesen Zellen an Querschnittgelähmten genehmigt. Das "Wall Street Journal" berichtete am Freitag online, dass die Gesundheitsbehörde FDA dem Biotech-Unternehmen Geron Corp. in Menlo Park (US-Bundesstaat Kalifornien) grünes Licht für Versuche an zehn Patienten gab.

"Dies ist der Beginn einer neuen Ära in der medizinischen Therapie", sagte Geron-Präsident Thomas Okarma dem Wirtschaftsblatt. Seinen Angaben zufolge hat der Wechsel im Weißen Haus nichts mit der FDA-Zusage zu tun. Der neue US-Präsident Barack Obama hatte vor Amtsantritt signalisiert, die Einschränkungen seines Vorgängers George W. Bush für die Stammzellenforschung zu lockern.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Medikamente auch einmal beherzt absetzen!

Viele Ärzte scheuen sich, Medikamente abzusetzen - obwohl sie wissen, dass dies Patienten oft hilft. Neuseeländische Wissenschaftler haben zwei paradoxe Gründe dafür gefunden. mehr »

Geht's auch etwas modischer in der Klinik?

Unsere Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler hat Verständnis für die Klinik-Kleidungsvorschriften. Doch mit ein klein wenig Fantasie könnte man auch den unvermeidlichen Kasack hübscher gestalten, meint sie. mehr »

Sport im Alter schützt vielleicht vor Demenz

Dass Sport nicht Mord bedeutet, wissen Forscher schon lange. Jetzt haben Alters- und Sportwissenschaftler messen können, wie Sport das Gehirn im Alter verändert. Dient Fitness als Demenzprävention? mehr »