Rheuma

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Reaktive Arthritis: Pathogenese – Diagnose – Therapie

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung online, 10.11.2009

Fahren mit gedankengesteuerter Armprothese

DUDERSTADT (dpa). Als erster Europäer mit einer per Gedanken gesteuerten Armprothese darf ein gelernter Kfz-Mechaniker jetzt im öffentlichen Straßenverkehr Auto fahren.

Für den jungen Österreicher, der als 18-Jähriger bei einem Starkstromunfall beide Arme verloren hatte, sei ein Serienfahrzeug so umgebaut worden, dass er es mit seinen Prothesen sicher lenken könne, teilte der Duderstädter Medizintechnik-Hersteller Otto Bock mit. Grundlage ist ein Verfahren, bei dem motorische Nervenreste in einem Amputationsstumpf für die Prothese funktionell genutzt werden.

Das Unternehmen hatte vor rund zwei Jahren die weltweit erste gedankengesteuerte Armprothese entwickelt und an dem aus der Steiermark stammenden Christian Kandlbauer demonstriert. Das speziell umgebaute Auto für den jungen Mann soll nun am Freitag im Otto Bock Science Center in Berlin präsentiert werden. Gleichzeitig will das Unternehmen eine Weiterentwicklung des Prothesenarmes zeigen, die im Alltag eingesetzt werden könne.

Kandlbauer habe seine Führerscheinprüfung in dem von der Spezialfirma Paravan behindertengerecht umgebauten Auto bestanden, sagte ein Otto Bock-Sprecher. Der junge Mann nutze das Fahrzeug bereits ohne fremde Hilfe für seinen täglichen Weg zur Arbeit. Er arbeite in der Firma, in der er früher als Kfz-Mechaniker tätig war, inzwischen als Lagerist.

Lesen Sie auch:
Fließende Bewegung mit neuer Prothese
Gelähmter steuert Prothesen mit seinen Gedanken

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »