Ärzte Zeitung, 15.04.2010

Alt und dünne Wade? An Sarkoponie denken!

Das Altern des Körpers wird zuerst auf der Haut sichtbar und in den Gelenken spürbar. Unbemerkt bleibt oft, dass auch die Muskelmasse im Alter abnimmt - mit gefährlichen Risiken für die Gesundheit. "Bei übergewichtigen Menschen ist der Verlust an Muskelmasse oft schwer zu erkennen", sagte Professor Jürgen Schölmerich. "Ein Zeichen für Sarkopenie kann ein Wadenumfang von weniger als 31 Zentimetern sein", gab Schölmerich einen praktischen und leicht umzusetzenden Tipp. "Muskelschwäche ist die häufigste Ursache für Stürze im Alter", erinnerte Schölmerich. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »