Ärzte Zeitung, 07.12.2010

Konzept für eine Pflege ohne Rückenschmerzen

DORTMUND (eb). Mit dem Programm "Rückengerechter Patiententransfer in der Kranken- und Altenpflege" sinkt die Häufigkeit der Rückenbeschwerden um 25 Prozent. Das teilt die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin in ihrem Abschlussbericht mit.

Der Effekt ist besonders gut, wenn das Konzept in den Alltag des Teams integriert ist und hauseigene Experten es begleiten. Auch finanziell lohnt es sich: Nach Analysen scheint die Arbeitsunfähigkeit durch Muskel- und Skelett-Erkrankungen abzunehmen.

www.baua.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromiss im Tauschhandel?

18:31 Kaum verkündet, war der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Doch jetzt soll der Koalitionsausschuss eine Einigung bringen. Offenbar bahnt sich ein Handel zwischen CDU und SPD an. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »