Ärzte Zeitung, 11.03.2012

Zeigt Urintest auf Platin Risse im Brustimplantat?

MÜNCHEN (dpa). Risse in Brustimplantaten aus Silikon könnten bald einfach per Urintest feststellbar sein.

Es gebe Hinweise, dass dann die Platinwerte erhöht seien, sagte der Chemiker Dr. Rudolf Schierl von der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München.

Bei vier von 30 Frauen seien bis zum 10-fachen erhöhte Mengen von Platin gefunden worden, das nicht aus Zahn-Ersatz, Krebs-Arzneien oder beruflicher Exposition stamme.

Nun soll eine Studie mit rund 100 Frauen Gewissheit schaffen. Die Ambulanz der LMU sucht dafür Teilnehmerinnen mit Implantaten. Platin dient bei der Silikonherstellung als Katalysator.

Aufklärungsbogen für den Platintest

Ansprechpartner: Dr. Rudolf Schierl, Tel: 089/5160-2463, E-Mail: Rudolf.Schierl@med.uni-muenchen.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBVdrücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »