Ärzte Zeitung, 11.03.2012

Zeigt Urintest auf Platin Risse im Brustimplantat?

MÜNCHEN (dpa). Risse in Brustimplantaten aus Silikon könnten bald einfach per Urintest feststellbar sein.

Es gebe Hinweise, dass dann die Platinwerte erhöht seien, sagte der Chemiker Dr. Rudolf Schierl von der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München.

Bei vier von 30 Frauen seien bis zum 10-fachen erhöhte Mengen von Platin gefunden worden, das nicht aus Zahn-Ersatz, Krebs-Arzneien oder beruflicher Exposition stamme.

Nun soll eine Studie mit rund 100 Frauen Gewissheit schaffen. Die Ambulanz der LMU sucht dafür Teilnehmerinnen mit Implantaten. Platin dient bei der Silikonherstellung als Katalysator.

Aufklärungsbogen für den Platintest

Ansprechpartner: Dr. Rudolf Schierl, Tel: 089/5160-2463, E-Mail: Rudolf.Schierl@med.uni-muenchen.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »