Ärzte Zeitung, 17.04.2012

Neuer Diagnosetest auf Muskeldystrophie

PARIS (maw). Das französische Biotechnologieunternehmen Genomic Vision führt seinen ersten Diagnosetest auf dem Markt ein, der speziell für die Diagnose der fazioskapulohumeralen Muskeldystrophie (FSHD), der zweithäufigsten Dystrophieform, entwickelt wurde.

Der Gendiagnosetest basiert nach Unternehmensangaben auf der Molecular-Combing-Technologie, dem so genannten molekularen Kämmen der DNA.

Finanziell unterstützt wurde die Testentwicklung von der Association française contre les myopathies (AFM).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »