Ärzte Zeitung, 28.06.2012

Eine Reise zum Ursprung der Muskulatur

JENA (eb). Zentrale Bestandteile in Muskeln höherer Tiere sind viel älter als vermutet.

Die Spezialisierung der Muskelzellen erfolgte dagegen erst später und mehrfach unabhängig voneinander, ergaben Genomstudien (Nature 2012, online 27. Juni).

So ist ein Motorprotein gestreifter Wirbeltiermuskeln durch Genverdopplung entstanden. Bisher glaubte man, Muskeln und Motorprotein seien gleichzeitig entstanden.

Aber offenbar wurde es bereits in Einzellern gebildet, es kommt bei Nesseltieren und muskellosen Schwämmen vor.

Trotz Ähnlichkeiten seien die gestreiften Muskeln von Nessel- und höheren Tieren unabhängig entstanden, so das Fazit der Forscher.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »