Ärzte Zeitung, 11.03.2004

BUCHTIP

Ca plus Vitamin D im Praxisalltag

Bei der Behandlung von Patienten mit Osteoporose geht nichts ohne Kalzium (Ca) und Vitamin D. Die Kombination dieser beiden Elemente gehört zur Basistherapie, auch wenn mit spezifischen Osteoporose-Therapeutika wie Bisphosphonaten behandelt wird.

Was bewirken Ca und Vitamin D am Knochen? Welchen Stellenwert haben Ca und Vitamin D für die Primärprävention der Osteoporose? Antworten hierauf gibt das von Professor Johann Diederich Ringe herausgegebene Buch "Calcium plus Vitamin D".

Ein eigenes Kapitel ist den Effekten von Ca und Vitamin D auf die Muskulatur gewidmet. Es mehren sich die Hinweise, daß Ca plus Vitamin D auch die Muskulatur stärkt. Hiermit verringerte sich in einer Studie bei älteren Frauen nicht nur das Sturzrisiko, sondern es besserte sich auch die muskuloskelettale Funktion. Das neue Buch dürfte eine große Hilfe für den Praxisalltag sein. (ikr)

Johann Diederich Ringe: Calcium plus Vitamin D, Thieme Verlag 2003, 154 Seiten, 25 Abbildungen, 22 Tabellen, 19,95 Euro, ISBN 3 13 1331518

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »