Ärzte Zeitung, 20.10.2004

Heute kostenlose Telefon-Beratung und Broschüren

Zwei neue Info-Broschüren hat das Kuratorium Knochengesundheit pünktlich zum Welt-Osteoporose-Tag herausgegeben: Für Ärzte gibt es ab heute die neu aufgelegten "Osteoporose-Empfehlungen für die Praxis". Sie informieren über die leitliniengeprüften Risikoindikatoren für Osteoporose sowie über den derzeitigen wissenschaftlichen Stand zur Diagnostik und Therapie bei dieser Krankheit.

Und für Patienten gibt es jetzt die zwölfseitige leicht verständliche Broschüre "Osteoporose - rechtzeitig erkennen, wirksam behandeln". Außerdem bietet das Kuratorium Knochengesundheit heute nachmittag zwischen 15 und 18 Uhr eine gebührenfreie Beratung am Telefon an. Unter 08 00 / 1 85 45 25 werden mehr als 150 Experten Fragen zu Osteoporose beantworten.

Die neu aufgelegten "Osteoporose-Empfehlungen für die Praxis" sind gegen einen mit 1,44 Euro frankierten und vollständig adressierten DIN A5-Rückumschlag erhältlich beim Kuratorium Knochengesundheit, Postfach 14 48, 74874 Sinsheim. 50 Patientenbroschüren gibt es gegen einen mit 2,20 Euro frankierten und vollständig adressierten DIN A4-Rückumschlag.

Lesen Sie dazu auch:
Männer mit Osteoporose haben oft Hyperkalzurie

Topics
Schlagworte
Osteoporose (792)
Organisationen
Kuratorium Knochengesundheit (51)
Krankheiten
Osteoporose (1441)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBVdrücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »