Ärzte Zeitung, 02.08.2006

Kollegen beraten Kollegen zur Osteoporose

SINSHEIM (eb). Das Kuratorium Knochengesundheit bietet wieder die "Osteoporose-Hotline für Ärzte" an. Die Experten beantworten Fragen und stellen sich der Diskussion über Prophylaxe, Diagnostik und Therapie von Patienten mit Osteoporose.

Bis Ende des Jahres stehen die Spezialisten - dazu gehören auch Dr. Jutta Semler und Dr. Christian Günther - jeden ersten Montag bis Freitag eines Monats telefonisch zur Verfügung. Wer wann wie zu erreichen ist, steht im Internet.

Die Daten zur Aktion gibt es bei: www.osteoporose.org, Klick auf "Infos für Ärzte und Apotheker"

Topics
Schlagworte
Osteoporose (792)
Organisationen
Kuratorium Knochengesundheit (51)
Krankheiten
Osteoporose (1441)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »