Ärzte Zeitung, 16.10.2007

Nach Hüftfraktur ist die Sterberate hoch

NEU-ISENBURG (ikr). In den USA stirbt jede fünfte Frau mit einer Hüftfraktur innerhalb eines Jahres. Und jede fünfte Frau mit einer solchen Fraktur wird dauerhaft pflegebedürftig, belegen neue Studiendaten (J Am Acad Orthop Surg 15, No suppl 1, 2007, 26).

Im deutschsprachigen Raum ist die Situation noch gravierender. Nach Krankenkassendaten erleiden in Deutschland 130 000 Menschen pro Jahr eine Hüftfraktur, darunter etwa 90 000 Frauen. Gut 30 Prozent von ihnen sterben innerhalb eines Jahres, schätzt der Osteoporose-Experte Dr. Michael Pfeifer aus Bad Pyrmont aufgrund von Schweizer Studiendaten. Und gut 30 Prozent werden durch die Fraktur dauerhaft invalide. In Deutschland sterben mittlerweile pro Jahr viel mehr Frauen nach einer Hüftfraktur als nach Brustkrebs.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

KBV und Psychotherapeuten kritisieren Honorarbeschluss

BERLIN. Der erweiterte Bewertungsausschuss hat am Mittwochnachmittag gegen die Stimmen der KBV einen Beschluss zur Vergütung der neuen psychotherapeutischen Leistungen gefasst. mehr »