Ärzte Zeitung, 16.11.2007

Orthese stärkt Rückenmuskel

 Orthese stärkt Rückenmuskel

Die Spinomed® Orthese stabilisiert die Wirbelsäule und fördert den Aufbau von Rückenmuskulatur.

Foto: medi

Die Spinomed® Rückenorthese wurde speziell zur Versorgung von Patienten mit osteoporotischen Wirbelfrakturen entwickelt. Nach Ergebnissen einer Studie stabilisiert die Orthese die Wirbelsäule, indem sie die Rückenmuskulatur aufbaut.

Das Unternehmen medi arbeitet seit Oktober bei der Vermarktung der Orthese zusammen mit dem Anbieter von Actonel® plus Calcium D, dem Unternehmen Procter & Gamble Pharmaceuticals. Eine Packung des Präparates enthält das Bisphosphonat Risedronat sowie Kalzium und Vitamin D für die Basistherapie bei Osteoporose.

Informationen: medi GmbH & Co. KG, Medicusstr. 1, 95448 Bayreuth, Tel.: 09 21 / 91 21 11, Fax: 09 21 / 9 12 57 Medica: Halle 4, Stand F8 und F10

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »