Ärzte Zeitung, 06.05.2009

Kyphoplastie bessert Lebensqualität

Wirbelkörperfrakturen durch Osteoporose können zu erheblichen Schmerzen und einer Minderung der Lebensqualität führen. In einer randomisierten Studie mit 300 Patienten zeigten sich mit der Ballonkyphoplastie kurzfristig sowie auch längerfristig, das heißt im Mittel über ein Jahr signifikante Verbesserungen (Lancet 373, 2009, 1016).

Es wurde konservativ - mit Schmerztherapie, Osteoporosetherapie und Krankengymnastik - oder zusätzlich mit Ballonkyphoplastie behandelt. Die Lebensqualität - beurteilt nach dem Score SF-36 PCS anhand von körperlichen Fähigkeiten - besserte sich mit der Op stärker als mit der konservativen Behandlung. (ikr)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

"GOÄ-Novelle bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »