Ärzte Zeitung, 24.11.2009

Neue Mittel gegen Osteoporose in Sicht

BERLIN (eb). In den nächsten vier Jahren wollen forschende Pharma-Unternehmen vier Mittel gegen Osteoporose herausbringen. Das hat Cornelia Yzer, Hauptgeschäftsführerin des Verbands der forschenden Pharma-Unternehmen vfa, vor kurzem betont.

Die neuen Wirkstoffe greifen auf ganz neue Weise in den Knochenstoffwechsel ein und treten so dem Knochenschwund entgegen. Es sei zu hoffen, dass die Innovationen die Patienten auch erreichen, so Yzer: "Heute erhalten nicht einmal die Hälfte der Betroffenen eine angemessene Behandlung."

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »