Ärzte Zeitung, 16.06.2010

Sport macht bei Kindern Hüftknochen stark

FLORENZ (ikr). Je mehr Kinder sich sportlich betätigen, desto stärker sind ihre Hüftknochen. Das hat eine Studie der Universität Cambridge ergeben, die beim Weltkongress für Osteoporose in Florenz vorgestellt worden ist.

Die Forscher haben mehr als 200 sechsjährige Kinder über einen Zeitraum von sieben Jahren untersucht. Dabei stellte sich heraus, dass die Knochendichte am Schenkelhals um so höher war, desto mehr Zeit die Kinder mit schweißtreibenden körperlichen Aktivitäten verbrachten, und zwar unabhängig von Lebensstil, Körpergröße und Ernährung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »