Ärzte Zeitung, 17.11.2014

Tipps

Gesunde Knochen bei Männern

SINSHEIM. 20 bis 30 Prozent der Patienten, die sich wegen Frakturen in Folge von Osteoporose behandeln lassen müssen, sind Männer. Studien zeigen, dass die Osteoporose eine unterdiagnostizierte Krankheit ist, erinnert das Kuratorium Knochengesundheit.

 Männer würden viel seltener untersucht als Frauen. Und bei Frauen ziehen Ärzte siebenmal häufiger eine Knochendichtemessung zur Diagnose heran als bei Männern.

Über Risikofaktoren für Osteoporose bei Männern sowie über Prävention, Diagnostik und Therapie informiert die Broschüre "Echte Männer bauen auf innere Stärke".

Gegen Einsendung von fünf Euro in bar (inkl. Porto und Versandkosten) sind die Broschüre sowie auch weiteres Infomaterial über Osteoporose erhältlich. (eb)

Bestellung der Broschüre und weitere Infos unter: www.osteoporose.org

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »