Ärzte Zeitung, 17.11.2014

Tipps

Gesunde Knochen bei Männern

SINSHEIM. 20 bis 30 Prozent der Patienten, die sich wegen Frakturen in Folge von Osteoporose behandeln lassen müssen, sind Männer. Studien zeigen, dass die Osteoporose eine unterdiagnostizierte Krankheit ist, erinnert das Kuratorium Knochengesundheit.

 Männer würden viel seltener untersucht als Frauen. Und bei Frauen ziehen Ärzte siebenmal häufiger eine Knochendichtemessung zur Diagnose heran als bei Männern.

Über Risikofaktoren für Osteoporose bei Männern sowie über Prävention, Diagnostik und Therapie informiert die Broschüre "Echte Männer bauen auf innere Stärke".

Gegen Einsendung von fünf Euro in bar (inkl. Porto und Versandkosten) sind die Broschüre sowie auch weiteres Infomaterial über Osteoporose erhältlich. (eb)

Bestellung der Broschüre und weitere Infos unter: www.osteoporose.org

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »

Wer nicht hören will, den soll die Kita künftig melden

Prävention mit Drohgebärden: Künftig will das Bundesgesundheitsministerium nicht nur mit Bußgeld drohen, sondern auch die Kitas einspannen, um die Verweigerer einer verpflichtenden Impfberatung herauszufischen. mehr »