Samstag, 28. Februar 2015

21. Singleton-Merten-Syndrom: Genetische Ursache entschlüsselt

[02.02.2015] Für das seltene Singleton-Merten-Syndrom scheint eine Mutation im Gen IFIH1 verantwortlich zu sein. mehr»

22. Unfälle: Leichte Verletzungen - schwere Folgen

[02.02.2015] Leichte bis mäßige Verletzungen durch einen Verkehrsunfall bereiten auch zwei Jahre danach oft noch Schmerzen. mehr»

23. Splenomegalie: Kann es Morbus Gaucher sein?

[30.01.2015] Weil bei Morbus Gaucher mit Enzymersatztherapie effektiv behandelt werden kann, kommt einer möglichst frühen Diagnose besondere Bedeutung zu. mehr»

24. Kniearthrose: Synovitis ist häufig Vorbote

[30.01.2015] Einer Kniearthrose geht mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Synovitis voraus. Hinweise darauf gibt eine aktuelle MRT-Studie. mehr»

25. GO-AHEAD-Studie: Golimumab punktet bei nr-axSpA

[28.01.2015] Bei aktiver nicht-röntgenologischer axialer Spondyloarthritis mindert Golimumab Krankheitsaktivität und Entzündungszeichen signifikant. mehr»

26. Reaktive Arthritis: Oft steckt ein Infekt dahinter

[28.01.2015] Bei indirekten Gelenkentzündungen wird die auslösende Infektion vom Patienten oft nicht bemerkt. Das macht die Diagnose nicht immer einfach. mehr»

27. DAK meldet: Rekord-Krankenstand bei psychischen Erkrankungen

[27.01.2015] Die Zahl der Fehltage aufgrund psychischer Erkrankungen hat 2014 einen Höchststand erreicht. mehr»

28. Prozess gegen Ärztin: Cortison statt sanfter Naturmittel?

[23.01.2015] Die Patienten wollten sanfte Hilfe und bekamen laut Anklage harte Medikamente. In Paderborn steht seit Freitag eine Ärztin vor Gericht. Doch die Beweislage ist kompliziert. mehr»

29. Totalendoprothese: App sichert sektorübergreifenden Pfad

[22.01.2015] Patienten, die sich eine Totalendoprothese einsetzen lassen, können sich künftig stets über Behandlungspfade und aktuellen Therapieverlauf informieren. Möglich machen soll dies die neu entwickelte TEP-App. mehr»

30. Traumapatienten: Je schöner das Wetter, desto mehr Unfallopfer

[22.01.2015] Bei Eis und Schnee landen die meisten Traumapatienten in den Notaufnahmen - könnte man meinen. US-Forscher kommen jetzt zu ganz anderen Ergebnissen. Und empfehlen Kliniken, ihre Personalplanung nach dem Wetterbericht auszurichten. mehr»