1. Bessere Behandlungschancen: Spondyloarthritis früher diagnostizieren mit Antikörper

[21.09.2016] Ein Antikörper ermöglicht die Diagnose von Spondyloarthritis (SpA) schon in den ersten zwei Jahren. Das bessert die Behandlungschancen. mehr»

2. Zulassung: Indikation für Abatacept bei RA erweitert

[19.09.2016] Die Europäische Kommission hat die Zulassung für Abatacept (Orencia®) erteilt zur Behandlung der hochaktiven und progressiven Rheumatoiden Arthritis (RA) bei Erwachsenen, die zuvor nicht mit Methotrexat behandelt worden sind. Indiziert ist die Arznei zur intravenösen (i. v.) Infusion und subkutanen mehr»

3. Rheuma und Familienplanung: Gut beraten kein Problem

[15.09.2016] Will eine Rheuma-Patientin schwanger werden, sorgt das sowohl bei Arzt als auch bei Patientin für Sorgen. Mittlerweile können sich allerdings immer mehr Frauen ihren Kinderwunsch erfüllen. Wichtig sind dabei eine gute Planung der Schwangerschaft - und Beratung. mehr»

4. Intensive Forschung: Neue Mittel gegen Varianten von Rheuma

[06.09.2016] Die Optionen einer Pharmakotherapie in der Rheumatologie könnten dank intensiver Forschung in den nächsten Jahren erweitert werden. mehr»

5. Rheuma: Jugendliche besser vorsorgen

[06.09.2016] Rheumatologen fordern eine bessere Begleitung rheumakranker Jugendlicher in die Erwachsenenmedizin. Dieser bereite oft Schwierigkeiten. mehr»

6. Ausgezeichnet: Julius-Springer-Preis für Rheumatologie

[06.09.2016] Der beste CME-Weiterbildungsbeitrag aus der "Zeitschrift für Rheumatologie" ist jetzt erstmals mit dem "Julius-Springer-Preis für Rheumatologie‘" ausgezeichnet worden. mehr»

7. Rheuma: Physikalische Therapie punktet

[06.09.2016] Eine Rheuma-Therapie ohne Physikalische Therapie? Für Experten ist eine solche Behandlung unvollständig. mehr»

8. Rheuma bei Kindern: "Off Label nach wie vor Standard"

[02.09.2016] In der Kinderrheumatologie sind Ärzte oft auf eine Off-Label-Behandlung angewiesen. Das wird sich so schnell nicht ändern. mehr»

9. Rheumatologie: Experten sehen Engpässe in Versorgung

[25.08.2016] Fachleute haben vor einer Unterversorgung mit internistischen Rheumatologen gewarnt. Patienten verlören dadurch wertvolle Zeit, die Therapie werde erschwert, die Rate von Infarkten und Schlaganfällen erhöht. mehr»

10. Transition: Wenn Kinder mit Rheuma erwachsen werden

[25.08.2016] Rheumatische Erkrankungen sind weit verbreitet. Das spiegelt sich in der vertragsärztlichen Versorgung nicht wider. Mit der Volljährigkeit drohen Patienten Behandlungsbrüche. mehr»