Ärzte Zeitung, 18.03.2004

Start für Studie mit Adalimumab bei M. Bechterew

NEU-ISENBURG (eb). Der monoklonale Anti-TNF-alpha-Antikörper Adalimumab (Humira®) wird nun in einer weltweiten Phase-III-Studie bei Spondylitis ankylosans (M. Bechterew) geprüft. Wie das Unternehmen Abbott mitteilt, sollen in der Studie Wirksamkeit und Sicherheit der Arznei bei Patienten getestet werden, die unzureichend auf eine NSAR-Therapie angesprochen haben. Auch deutsche Zentren sind an der Studie beteiligt.

Bei schwerer Plaque-Psoriasis ist Adalimumab inzwischen in einer Phase-II-Studie mit 148 Patienten geprüft worden. Nach zwölf Wochen hatten in den zwei Verumgruppen mit unterschiedlicher Dosierung im Vergleich zu Placebo statistisch signifikant mehr Patienten auf die Therapie angesprochen, was einer Abnahme der Krankheitsaktivität um mindestens 75 Prozent (PASI 75-Score) entsprach. Unerwünschte Effekte habe es in allen Gruppen ähnlich oft gegeben, so das Unternehmen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »