Rheuma

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Reaktive Arthritis: Pathogenese – Diagnose – Therapie

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 30.03.2004

BUCHTIP

Molekulares in der Rheumatologie

Die Erforschung rheumatologischer Erkrankungen hat gerade in den vergangenen beiden Dekaden besonders an Bedeutung gewonnen. Nicht zuletzt Immunologie und Molekularbiologie haben zum Erkenntnisgewinn beigetragen. Erst sie haben es ermöglicht, daß völlig neuartige Medikamente wie monoklonale Antikörper auch in diesem Bereich der Medizin entwickelt werden konnten.

Was sich alles in den vergangenen Jahren in der Ätiopathogenese und in der Therapieforschung getan hat, beschreibt der Band "Molekularmedizinische Grundlagen von rheumatischen Erkrankungen", einer von inzwischen über zehn Bänden der bewährten Reihe "Molekulare Medizin".

Die Themen der 14 Kapitel spannen einen Bogen von Genomics und Immungenetik über Tissue Engineering, Autoantigenen und Antikörpern bis zur Gentherapie und den molekularen Grundlagen der Therapie. Besonderes Augenmerk haben die Herausgeber schließlich auf die häufigsten Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises gerichtet. Mit dem Werk wurde wieder ein anspruchsvoller Band der attraktiven Reihe vorgelegt. (ple)

Detlev Ganten, Klaus Ruckpaul (Hrsg.): Molekulare Grundlagen von rheumatischen Erkrankungen. Springer Verlag, Berlin Heidelberg 2003, 192 Abbildungen, 394 Seiten, 99,95 Euro, ISBN 3-540-437355

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Medikamente auch einmal beherzt absetzen!

Viele Ärzte scheuen sich, Medikamente abzusetzen - obwohl sie wissen, dass dies Patienten oft hilft. Neuseeländische Wissenschaftler haben zwei paradoxe Gründe dafür gefunden. mehr »

Geht's auch etwas modischer in der Klinik?

Unsere Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler hat Verständnis für die Klinik-Kleidungsvorschriften. Doch mit ein klein wenig Fantasie könnte man auch den unvermeidlichen Kasack hübscher gestalten, meint sie. mehr »

Sport im Alter schützt vielleicht vor Demenz

Dass Sport nicht Mord bedeutet, wissen Forscher schon lange. Jetzt haben Alters- und Sportwissenschaftler messen können, wie Sport das Gehirn im Alter verändert. Dient Fitness als Demenzprävention? mehr »