Ärzte Zeitung, 28.04.2004

Zusatzindikation für Infliximab

NEU-ISENBURG (eb). Für den TNF-alpha-Blocker Infliximab (Remicade®) hat der europäische Arzneimittelausschuß CPMP ein positives Gutachten erstellt, worin die erweiterte Zulassung der Arznei zur Therapie bei früher rheumatoider Arthritis (RA) empfohlen wird.

Das gilt, wie Essex Pharma mitteilt, für die First-Line-Therapie in Kombination mit Methotrexat oder anderen Basisarzneien bei schwerer, aktiver progressiver RA. Dem zugrunde liegen die Ergebnisse der ASPIRE-Studie, in der bei früher RA, die also maximal drei Jahre bestand, erfolgreich mit dem Biological therapiert worden war.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und einen Experten befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »