Ärzte Zeitung, 29.07.2004

Wenn Schüler Rheuma haben

Rheuma-Liga gibt Tips zum Umgang mit kranken Kindern

BONN (eb). Etwa 16 000 Kinder erkranken jährlich an entzündlichen Gelenkerkrankungen. Gerade in der Schule kann die Erkrankung zum täglichen Alptraum werden, da Mitschüler und Lehrer oft nichts über kindliches Rheuma wissen.

Mit der Broschüre "Das rheumakranke Kind in der Schule" für Lehrer/innen möchte die Deutsche Rheuma-Liga dazu beitragen, mehr Verständnis für rheumakranke Kinder zu wecken. So werden darin praktische Tips im Umgang mit betroffenen Kindern gegeben.

Das Projekt der Liga "Eltern helfen Eltern" unterstützt zudem Familien mit einem bundesweiten Beratertelefon und Elternkreisen vor Ort. Vom 13. bis 25. September 2004 können sich Eltern zudem im Internet-Forum Rat holen.

Weitere Informationen gibt es unter www.rheuma-liga.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »