Ärzte Zeitung, 23.09.2004

Internetseite mit Ernährungstips bei Rheuma

BONN (eb). Bereits Hippocrates stellte einen Zusammenhang zischen der Ernährung und dem Verlauf rheumatischer Erkrankungen fest.

Heute wird nun vor allem eine arachidonsäuearme Kost bei rheumatoider Arthritis empfohlen, um so die Bildung entzündungsfördernder Botenstoffe zu verringern. Auch bestimmte Mikronährstoffe sind zur Entzündungsabwehr wichtig.

Infos zu einer abgestimmten Ernährungstherapie bei Rheuma hat nun die Deutsche Seniorenliga auf einer neuen Internetseite zusammengestellt. Dort kann auch eine Broschüre zu diesem Thema heruntergeladen werden.

Tips zur Ernährung bei Rheuma unter www.dsl-ernaehrung.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Schelte für die SPD und die Bürgerversicherung

Bei der Eröffnung des 120. Deutschen Ärztetags nahm BÄK-Präsident Montgomery die Gerechtigkeitskampagne der SPD ins Visier. Lob gab es hingegen für Gesundheitsminister Gröhe. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »