Ärzte Zeitung, 01.12.2004

Aufklärung zum Magenschutz bei NSAR-Therapie

MAINZ (eb). Anliegen der Aufklärungsaktion "Rheumaschmerzen schonend behandeln", die in Arztpraxen begonnen hat, ist die Aufklärung der Patienten über die Verminderung von unerwünschten Wirkungen bei der NSAR-Therapie. Kollegen können zu der Aktion, die von AstraZeneca unterstützt wird, ausführliche Materialien bestellen.

Dazu gehören: ein Plakat für das Wartezimmer, ein einfacher Risiko-Check mit den wichtigsten Informationen zum Thema Rheuma-Schmerzen (magen-)schonend behandeln, sowie die Patientenbroschüren mit ausführlichen Informationen zum Thema Rheuma. Die Materialien können angefordert werden bei: "Aktion Rheuma-Schmerzen schonend behandeln", Postfach 100517, 55136 Mainz.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »