Ärzte Zeitung, 02.12.2004

Aktion unterstützt Frühdiagnostik bei Gelenkrheuma

NÜRNBERG (eb). Um die Frühdiagnostik bei Rheumatoider Arthritis zu fördern, hat die Firma Novartis die Aktion "Gelenkrheuma? Symptome erkennen - aktiv eingreifen!" gestartet.

Hierzu können Ärzte, besonders Hausärzte, Allgemeinmediziner und Orthopäden Informationsmaterial für ihre Praxen anfordern.

Zusätzlich können sich Patienten direkt im Internet unter der Adresse www.aktiv-eingreifen.de über Krankheitsbild, Verlauf, Diagnose und Therapie informieren. Es können auch gezielt spezialisierte Behandlungszentren gesucht werden.

Infomaterial für Arztpraxen: per Fax 0911 / 27 312-290 oder im Web aktiv.eingreifen@pharma.novartis.com

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »