Ärzte Zeitung, 13.04.2005

Charité sucht Patienten mit Rheuma für eine Studie

Effekt neuer Immuntherapeutika wird geprüft

BERLIN (eb). Für eine klinische Studie zum Effekt neuer Immuntherapeutika sucht die Klinik für Rheumatologie und klinische Immunologie der Charité Campus Mitte in Berlin Patienten mit rheumatoider Arthritis (RA).

Patienten mit gesicherter RA, die in die Studie aufgenommen werden, müssen seit mindestens sechs Wochen und seit höchstens zwölf Monaten Beschwerden haben. Ferner soll bei ihnen trotz Therapie weiterhin eine erhöhte Krankheitsaktivität bestehen (auffällige Laborwerte, Gelenkschwellungen und -schmerzen).

Ziel der Studien sei es, den Effekt neuer Immuntherapeutika (etwa Zytokin-Hemmstoffe oder Rezeptorblocker) zu testen, teilt die Charité mit.

Vor einem Jahr ist an der Berliner Klinik eine Früharthritis-Sprechstunde eingerichtet worden. Dort sei es bisher gut gelungen, Patienten mit einer rheumatologischen Gelenkerkrankung früh zu erfassen und zu behandeln.

Infos zu der Studie und zur möglichen Teilnahme: Tel.: 030 - 450 513 025.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »