Ärzte Zeitung, 18.05.2005

Hilfen für junge Rheuma-Kranke

BONN (eb). Für junge Menschen mit rheumatischen Erkrankungen ist es in den Zeiten der hohen Arbeitslosigkeit besonders schwierig, einen Weg in das Berufsleben zu finden. Der Bundesverband e. V. der Deutschen Rheumaliga will jungen Menschen dazu Hilfen bieten.

Dazu bietet die Deutsche Rheuma-Liga Telefonberatung durch erfahrene und weiterqualifizierte Freiwillige über das bundesweite Rheumafoon-Netz und hält Broschüren und Informationen im Internet bereit.

In wenigen Tagen findet dort ein Forum statt: Berufliche Perspektiven für junge Menschen mit Rheuma - mit Experten aus der Praxis. In der Zeit vom 23. Mai bis 6. Juni findet das Forum auf der Seite www.rheuma-liga.de statt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »

KBV legt acht Punkte für eine Reformagenda vor

Rechtzeitig vor dem Bundestagswahlkampf und dem Start in eine neue Legislaturperiode hat die KBV ein Programm für eine moderne Gesundheitsversorgung vorgelegt. Was steht drin? mehr »