Ärzte Zeitung, 20.03.2006

Chat mit Experten zu Blutwäsche in der Rheumatologie

BERLIN (eb). Wenn Basistherapien und Medikamente aus der Biological-Gruppe versagt haben, kann bei Rheumapatienten eine Blutwäsche Vorteile bringen.

Welche Patienten profitieren davon? Wann sind Plasma-Austausch, Immunadsorption, Zytapherese oder extrakorporale Photopherese indiziert? Wie effektiv sind die Verfahren und wann trägt die Gesetzliche Krankenversicherung die Kosten?

Antworten gibt Dr. Stefan Kallert vom Kompetenznetz Rheuma während eines Experten-Chats am Mittwoch und Donnerstag, 22. und 23. März, von 18 bis 20 Uhr.

Für den Login zum Experten-Chat: www.chat-rheumanet.org

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »