Ärzte Zeitung, 02.10.2006

Professur für Rheumatologie in Münster gestiftet

MÜNSTER (eb). Eine Professur für Rheumatologie hat Wyeth Pharma gestiftet. Die auf fünf Jahre befristete Stiftungsprofessur wird an der Medizinischen Fakultät der Universität Münster eingerichtet und soll im kommenden Jahr besetzt werden.

Mit der Professur sollen die Forschung zu rheumatologischen Krankheiten in Deutschland unterstützt, junge Wissenschaftler in diesem Bereich gefördert und die Patientenversorgung verbessert werden.

Zur Ausstattung der Stiftungsprofessur gehören auch drei halbe Stellen für wissenschaftliche Mitarbeiter oder Promovenden, für technische Assistenten, eine Sekretariatskraft und ein Grundbudget für Forschung und Lehre.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »