Ärzte Zeitung, 16.02.2007

Lindern Sartane bei Rheuma Entzündungen?

PAISLEY (hub). Sartane senken nicht nur den Blutdruck. Losartan etwa kann offenbar auch Gelenkentzündungen bei Rheuma lindern. Das haben Forscher aus Schottland bei In-vitro- und In-vivo-Experimenten herausgefunden.

Bisher war bereits bekannt, dass Angiotensin II entzündliche Prozesse fördert. Jetzt haben Forscher von der Uni Paisley in Schottland gezeigt: Ratten mit induzierter Rheumatoider Arthritis (RA) haben eine höhere Konzentration von Angiotensin I und II sowie AT1-Rezeptoren in der Gelenkflüssigkeit als gesunde Ratten (Arthritis & Rheumatism 56, 2007, 441).

Die Forscher injizierten daraufhin den Arthritis-Ratten den AT1-Blocker Losartan (in Deutschland Lorzaar®). Der Effekt: Die Gelenkschwellungen nahmen schnell und deutlich ab, um bis zu 50 Prozent.

Die Forscher isolierten auch Zellen aus der Flüssigkeit entzündeter Gelenke von Patienten mit RA und kultivierten die Zellen in vitro. Das Ergebnis: Die Synovia von RA-Patienten hat einen erhöhten Gehalt an Angiotensin-konvertierendem Enzym (ACE) und an AT1-Rezeptoren. Gaben die Forscher Losartan zu den Zellen, wurde die Produktion des entzündungsfördernden Zytokins TNFα unterdrückt.

Nun müsse der Nutzen von Sartanen bei RA in klinischen Studien untersucht werden, so die Forscher. Ein zusätzlicher Vorteil von Sartanen: Mit ihnen lässt sich die Häufigkeit kardiovaskulärer Ereignisse reduzieren. Solche Ereignisse sind Hauptursache für die reduzierte Lebenserwartung von RA-Patienten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »