Ärzte Zeitung, 08.06.2007

Zulassungsantrag für die Indikation juvenile Arthritis

NEU-ISENBURG (eb). Das Unternehmen Abbott hat in Europa und den USA die Zulassung von Humira® (Adalimumab) zur Therapie bei juveniler idiopathischer Arthritis beantragt. Damit wurde erstmals ein Zulassungsantrag für den vollständig humanen monoklonalen Antikörper in einer pädiatrischen Indikation gestellt, wie es einer Mitteilung des Unternehmens heißt.

Der Antrag beruht auf den Ergebnissen einer 48-wöchigen Phase-III-Studie, an der 171 Kinder im Alter zwischen vier und 17 Jahren teilnahmen. Bei jenen, die den Wirkstoff erhielten, kam es deutlich seltener zu einem Wiederaufflammen der Erkrankung als bei jenen, die mit Placebo behandelt wurden. In Deutschland leiden etwa 40 000 Kinder an entzündlich-rheumatischen Erkrankungen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »