Ärzte Zeitung, 09.01.2009

TIPP DES TAGES

Neuer Test bestätigt Verdacht auf Arthritis

Patienten mit Verdacht auf Rheumatoide Arthritis (RA) sehen mitunter nicht ein, weite Strecken zum Rheumatologen zurückzulegen. Dabei ist die Chance einer Remission umso größer je schneller die Therapie beginnt. Ein neuer Schnelltest bestätigt die Verdachtsdiagnose einer RA in der Praxis innerhalb von nur 15 Minuten. Ein positives Testergebnis kann nicht nur den Patienten zusätzlich motivieren, auch eine längere Anreise zum Rheumatologen auf sich zu nehmen. Ist der Test positiv, kann der Patient auch schneller einen Termin erhalten. Der Test weist RA-spezifische Antikörper gegen mutiertes citrulliniertes Vimentin (MCV) nach. Er ist hochempfindlich und sehr genau. Ein negativer Test schließt eine RA aber nicht aus.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »