Ärzte Zeitung online, 27.01.2009

Neue antiphlogistische Wirkstoffklasse entdeckt

BERLIN (eb). Chemiker der Freien Universität Berlin haben eine neue Wirkstoffklasse entdeckt, die stark entzündungshemmend wirkt. Die Wissenschaftler erhoffen sich nun neue Ansätze bei der Behandlung schweren Entzündungserkrankungen.

Die neue Wirkstoffklasse basiert auf den Polyglycerinsulfate (dPGS). Gegenüber herkömmlicher Biologics habe der synthetische multivalente Wirkstoff Vorteile, wie Professor Rainer Haag von der FU Berlin mitteilt. Dies sei neben dem robusten Molekül auch der kostengünstige Herstellungsprozess.

Haag hat die von ihm und seinen Mitarbeitern identifizierte Wirkstoffklasse bereits zum Patent angemeldet. Die Unternehmen mivenion GmbH hat im Rahmen einer Lizenzvereinbarung bereits die Rechte für die klinische Weiterentwicklung erworben.

Das pharmazeutische Unternehmen strebt nun die Weiterentwicklung bis zur klinischen Phase II an. Das umfasst die Herstellung einer GMP-konformen Prüfcharge des dPGS, die präklinische Entwicklung, sowie eine Phase I-Studie, teilten die Berliner mit.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Versorgungswerke sitzen auf 184 Milliarden Euro

Auf die Frage nach der Leistungsfähigkeit der Versorgungswerke tut sich die Bundesregierung mit dem Blick in die Glaskugel schwer. Die Anzahl der Rentenempfänger werde wohl weiter deutlich zunehmen. mehr »