Ärzte Zeitung, 22.02.2010

Kontrast-MRT hilft bei Arthritis-Diagnose

TÜBINGEN (hub). Klinisch sind Rheumatoide Arthritis (RA) und Psoriasis-Arthritis (PsA) nicht immer eindeutig zu unterscheiden.

Bei der Differenzierung könnte eine Kontrast-MRT helfen. Das haben Forscher aus Heidelberg herausgefunden, teilt die US-Röntgengesellschaft mit. Die Perfusion des Kontrastmittels sei bei den beiden Arthritisformen verschieden - zumindest nach Ablauf von 15 Minuten. Allerdings sei die Studie mit 31 (RA) und 14 (PsA) Patienten noch recht klein gewesen.

Lesen Sie auch:
Kontrast-MRT nicht bei Niereninsuffizienz

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »