Ärzte Zeitung, 06.05.2010

Günstige Mitgliedschaft für Ärztenachwuchs

BERLIN (eb). Ärzten in Weiterbildung zum Facharzt für Innere Medizin und Rheumatologie bietet die Deutsche Gesellschaft für Rheumatologie (DGRh) ab sofort günstige Beitragskonditionen: Sie zahlen in den ersten drei Jahren der Mitgliedschaft nur einen Jahresbeitrag, teilt die DGRh mit. Der DGRh-Vorstand möchte junge Ärzte damit schon früh in die Fachgesellschaft holen. Mitglieder profitieren außerdem vom kostenlosen Bezug der Zeitschrift für Rheumatologie, freien Eintritt zu den DGRh-Jahreskongressen sowie Zugang zum Mitgliederbereich der DGRh-Internetseite.

www.dgrh.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »