Ärzte Zeitung, 14.01.2011

Fragebogenaktion: Was wirkt bei Fibromyalgie?

BONN (eb). Noch bis zum 31. Januar führen die Koordinatoren der Leitlinie zur Diagnostik und Therapie des Fibromyalgiesyndroms eine Befragung der Betroffenen durch.

Bewertet werden sollen dabei die Behandlungsverfahren bei Fibromyalgiesyndrom, hat die Deutsche Rheuma- Liga (DRL) mitgeteilt.

Der Hintergrund: Turnusmäßig wird die bestehende Leitlinie überprüft und gegebenenfalls überarbeitet. Die Ergebnisse der PatientenBefragung sollen in die Überarbeitung der Leitlinie einfließen. Die DRL fördert die Erhebung auch finanziell.

Für die Leitlinie wurde die Fachliteratur von zwölf Ärztevereinigungen all der Fachrichtungen ausgewertet, die mit Fibromyalgie-Patienten zu tun haben. Patientenvereinigungen wurden in die Erarbeitung der Leitlinie einbezogen, so die DRL.

Der Fragebogen kann heruntergeladen werden unter: www.rheuma-liga.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBVdrücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »